1. Steinger's Jahreskalender
  2. /
  3. Feste
  4. /
  5. Österreich

Ostern 🥚

Ostern hat eine lange Herkunft und Geschichte, die eng mit dem christlichen Glauben und der Auferstehung Jesu Christi verbunden ist. Hier ist ein Überblick über die Entstehung und Geschichte von Ostern in Österreich:

  1. Biblischer Ursprung: Ostern hat seine Wurzeln im Neuen Testament der Bibel. Gemäß der christlichen Überlieferung wurde Jesus Christus am Karfreitag gekreuzigt und drei Tage später, am Ostersonntag, von den Toten auferweckt. Die Auferstehung Jesu symbolisiert im christlichen Glauben den Sieg über den Tod und die Erlösung der Menschheit.

  2. Frühchristliche Traditionen: Bereits im frühen Christentum wurden die Ereignisse von Jesu Tod und Auferstehung feierlich begangen. Im 2. Jahrhundert etablierten sich die ersten Osterbräuche und -feiern, die im Laufe der Zeit verschiedene regionale und kulturelle Ausprägungen entwickelten.

  3. Verbindung mit dem jüdischen Passahfest: Ostern fällt zeitlich mit dem jüdischen Passahfest zusammen, das den Auszug der Israeliten aus der ägyptischen Sklaverei feiert. Jesus und seine Jünger feierten das Passahmahl unmittelbar vor seinem Tod, und die Auferstehung Jesu wird symbolisch mit dem jüdischen Fest verbunden.

  4. Traditionen und Bräuche in Österreich: In Österreich gibt es verschiedene Osterrituale und Bräuche. Das Osterfest wird oft mit religiösen Gottesdiensten begonnen, in denen die Auferstehung Jesu gefeiert wird. Es ist auch üblich, Osterkerzen zu entzünden und Ostereier zu segnen. Das Eierfärben und Verstecken von Ostereiern ist ein beliebter Brauch, bei dem Kinder nach den versteckten Eiern suchen.

  5. Ostermärkte und -bräuche: In vielen österreichischen Städten und Gemeinden werden Ostermärkte abgehalten, auf denen Handwerkskunst, Osterschmuck und traditionelle Speisen angeboten werden. Es gibt auch Osterfeuer, die als Symbol der Auferstehung dienen. Besonders in ländlichen Gebieten finden auch Osterprozessionen statt, bei denen religiöse Symbole und Statuen durch die Straßen getragen werden.

Ostern ist in Österreich ein bedeutendes Fest, das die Auferstehung Jesu Christi und den Sieg über den Tod feiert. Es ist eine Zeit des Glaubens, der Hoffnung und des gemeinsamen Feierns für die österreichische Bevölkerung, sowohl in religiöser als auch in kultureller Hinsicht.

Liste von Daten

Jahr Wochentag Datum Name Zeit
2024 Sonntag 31. Mär 2024 Ostern 🥚 in 1 Monat
2025 Sonntag 20. Apr 2025 Ostern 🥚 in 1 Jahr
2026 Sonntag 5. Apr 2026 Ostern 🥚 in 2 Jahren
2027 Sonntag 28. Mär 2027 Ostern 🥚 in 3 Jahren
2028 Sonntag 16. Apr 2028 Ostern 🥚 in 4 Jahren
2029 Sonntag 1. Apr 2029 Ostern 🥚 in 5 Jahren
2030 Sonntag 21. Apr 2030 Ostern 🥚 in 6 Jahren
2031 Sonntag 13. Apr 2031 Ostern 🥚 in 7 Jahren
2032 Sonntag 28. Mär 2032 Ostern 🥚 in 8 Jahren
2033 Sonntag 17. Apr 2033 Ostern 🥚 in 9 Jahren
2034 Sonntag 9. Apr 2034 Ostern 🥚 in 10 Jahren
2035 Sonntag 25. Mär 2035 Ostern 🥚 in 11 Jahren
2036 Sonntag 13. Apr 2036 Ostern 🥚 in 12 Jahren
2037 Sonntag 5. Apr 2037 Ostern 🥚 in 13 Jahren
2038 Sonntag 25. Apr 2038 Ostern 🥚 in 14 Jahren
2039 Sonntag 10. Apr 2039 Ostern 🥚 in 15 Jahren
2040 Sonntag 1. Apr 2040 Ostern 🥚 in 16 Jahren
2041 Sonntag 21. Apr 2041 Ostern 🥚 in 17 Jahren
2042 Sonntag 6. Apr 2042 Ostern 🥚 in 18 Jahren
2043 Sonntag 29. Mär 2043 Ostern 🥚 in 19 Jahren
2044 Sonntag 17. Apr 2044 Ostern 🥚 in 20 Jahren
2023 Sonntag 9. Apr 2023 Ostern 🥚 vor 10 Monaten
2022 Sonntag 17. Apr 2022 Ostern 🥚 vor 1 Jahr
2021 Sonntag 4. Apr 2021 Ostern 🥚 vor 2 Jahren
2020 Sonntag 12. Apr 2020 Ostern 🥚 vor 3 Jahren
2019 Sonntag 21. Apr 2019 Ostern 🥚 vor 4 Jahren
2018 Sonntag 1. Apr 2018 Ostern 🥚 vor 5 Jahren
2017 Sonntag 16. Apr 2017 Ostern 🥚 vor 6 Jahren
2016 Sonntag 27. Mär 2016 Ostern 🥚 vor 7 Jahren
2015 Sonntag 5. Apr 2015 Ostern 🥚 vor 8 Jahren
2014 Sonntag 20. Apr 2014 Ostern 🥚 vor 9 Jahren
Die in der obigen Tabelle aufgeführten Festtage wurden mit größtmöglicher Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Sollten Sie Fehler finden, teilen Sie uns diese bitte über das unten stehende Feedback-Formular mit. Herzlichen Dank!

Beachten Sie bitte, dass es insbesondere bei der Umstellung vom anderen Kalender auf den Gregorianischen Kalender zu Abweichungen kommen kann.